AG HilleAus den AGnPresse & News

Juso-AG Hille neu gegründet

Anna Lisa Steinmeier zur Vorsitzenden gewählt / Mitglieder werben

P1020299

Am 06.03. fand die Gründungssitzung der Juso-AG Hille statt. Zur neuen Vorsitzenden wurde einstimmig Anna Lisa Steinmeier gewählt. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Robin Niemann, Franziska Frederking und Micha Heitkamp. Steinmeier erklärte, dass in Hille viele Aufgaben auf die Jusos zukommen. Zunächst sollen weitere Mitglieder angeworben werden, im Mai steht dann die Landtagswahl an, bei der die SPD und ihr Direktkandidat Ernst-Wilhelm Rahe unterstützt werden sollen. Außerdem soll gegen die voranschreitende Politikverdrossenheit angekämpft werden

Dies nannte auch Bürgermeister Michael Schweiß als wichtige Aufgabe von politischen Jugendorganisationen in Hille und erwartet eine kritische und gut arbeitende Gruppe. „In meinem Amt habe ich oft viel Stress, aber über die Einladung zu dieser Sitzung habe ich mich wirklich sehr gefreut“, erzählte der SPD-Mann. Ebenfalls zu Gast war der Vorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion, Wilhelm Rohlfing. Er erzählte aus seiner Anfangszeit in der SPD: „Ich habe gelernt, dass diskutieren wichtig ist, aber man auch handeln muss“. Die Jusos in Hille gehörten bisher der AG Minden-Hille-Petershagen an.

Da es aber in letzter Zeit viele aktive Mitglieder in Hille gab, arbeitet die AG Hille nun eigenständig. In den ersten Monaten werden allerdings auch Mindener zu den Sitzungen eingeladen, um beim Einstieg zu helfen. „Die Anbindung zum Unterbezirk Minden-Lübbecke bleibt ganz wichtig für uns“, betonte Steinmeier.
Kritik gab es an dem schlechten Umgang der schwarz-gelben Landesregierung mit der hohen Überschuldung der Kommunen. Nur mit handlungsfähigen Kommunen könne man Politik gestalten.