AG AK LübbeckeAus dem KVAus den AGnPresse & News

Lübbeckerin kandidiert als stellv. Landesvorsitzende der Jusos NRW

Landeskonferenz der Jusos NRW in Bonn mit zwei Kandidaturen aus dem Altkreis Lübbecke

Am kommenden Wochenende schauen die Jusos Minden-Lübbecke gespannt auf Bonn, wo die Landeskonferenz der NRW-Jusos stattfindet. Gleich zwei Eisen im Feuer haben die heimischen Jusos aus dem Altkreis.

Victoria Tiemeier aus Lübbecke-Alswede kandidiert als stellvertretende Landesvorsitzende der Jusos NRW.

Die 18-jährige, seit wenigen Monaten bereits Vorsitzende der Juso-AG Altkreis Lübbecke, arbeitete in den letzten Monaten bereits aktiv auf Landesebene mit. „ Frauenpolitik und Internationales, dabei besonders Europapolitik, sind die Themengebiete, wo ich momentan am meisten mitgestalte“, so die Jungsozialistin Victoria Tiemeier.

Dieses macht die engagierte Lübbeckerin zusammen mit dem zweiten Kandidaten der Jusos aus Ostwestfalen-Lippe, dem Landesvorsitzenden der Jusos NRW, Christoph Dolle aus Höxter-Warburg, der übrigens für die Europawahl als Nachfolger von Mechtild Rothe kandidiert.

Der Rahdener Alexander Milstein, er war Tiemeiers Vorgänger als Vorsitzender der Altkreis-Jusos, stellt sich zur Wiederwahl für den Posten des Vertreters der Jusos NRW für den Juso-Bundesausschuss in Berlin.

Der Mindener Juso-Unterbezirksvorsitzende Jens Hübsch fasst übereinstimmend mit den beiden Kandidaten zusammen, dass „ die Jusos Minden-Lübbecke momentan nach den Erfolgen ihrer Anträge auf der Ebene der Mutterpartei im Mühlenkreis nicht nur inhaltlich, sondern auch personell gut aufgestellt sind“.

Dieses untermauern auch die zahlreichen Anträge des heimischen SPD-Nachwuchses zu verschiedenen gesellschaftspolitischen Themen.