Blog

Der Internationale Kindertag: Liebe Kinder, dies ist euer Tag!

Blog von Kilian Stanau zum Internationalen Kindertag 

Der Internationale Weltkindertag soll deutlich auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder aber speziell auf dieKinderrechte aufmerksam machen. Er ist in über 145 Länder anerkannt. Leider gibt es kein einheitliches internationales  Datum für der Kindertrag. Auch in Deutschland gibt es zwei unterschiedliche Termine für den Kindertag. In den neuen Bundesländern wird der internationale Kindertrag am 01. Juni gefeiert und in den alten Bundesländern gibt es den Weltkindertag der am 20. September gefeiert wird. Nach und nach wird aber der 01. Juni in Deutschland zum anerkannten Kindertag.

Ist ein Kindertag in Deutschland überhaupt wichtig? – Jaist er, Kinderrechte werden überall verletzt, auch inDeutschland, täglich!

Alleine in Deutschland wurden im Jahr 2019 über 4000 Kinder Opfer von Häuslicher Gewalt. Zusätzlich wurden 15.000 Kinder Opfer von sexueller Gewalt, wobei die Dunkelziffer laut BKA deutlich höher sein wird. Die Anzahlist steigend. Immer wieder fällt auf, dass ein Missbrauchsfall erst nach Jahren aufgedeckt und häuslicheGewalt nicht zur Anzeige gebracht wird.

Es gilt Aufmerksam zu sein!

Jeden verdachtsfall von Gewalt und Misshandlung muss der Polizei oder dem Jugendamt gemeldet werden, nur so können wir die Kinder davor beschützen, zu einem (dauerhaften) Opfer von Gewalt zu werden.

Auch die Bildung ist ein wichtiges Recht für Kinder.

Besonders in der jetzigen Zeit ist es wichtig, dass die Bildung nicht auf der Strecke bleibt. Die aktuelle Pandemie, macht eine große Zusammenkunft von Menschen im engen Raum unmöglich.

Hier gilt es, das Recht auf Bildung dennoch nicht zu vernachlässigen, den Unterricht anders zu gestalten und den Kindern weiterhin zu ermöglichen ihr Wissen zu erweitern um keine Nachteile durch die Pandemie zu haben. Die Digitalisierung ist hier wohl einer der wichtigsten Bestandteile, die nun vorangetrieben werden muss.

Aber es gilt beim internationalen Kindertag nicht nur aufdie Zustände in Deutschland aufmerksam zumachensondern auf die Kinderrechtsverletzung der ganzen Welt.

So sterben laut UN mehrere Millionen Kinder pro Jahr, allein weil sie nicht ausreichende Nahrung bekommen, die medizinische Versorgung fehlt oder an den schlechten hygienischen Bedingungen.

Aktuelle Beispiele sind das Flüchtlingslager Lesbos auf Griechenland und die Länder Afrikas.

Das Flüchtlingslager auf Lesbos in Griechenland hat über 7000 Kinder im Camp, teilweise kommen sie als „unbegleitete Minderjährige“ über die Grenze und sind komplett auf sich allein gestellt. Hilfe können nur wenige von ihnen erwarten. In der Zwischenzeit erleben Sie furchtbare Dinge, wie Hunger, Kälte und sexueller Missbrauch.

Die Länder Subsahara-Afrikas gehören zu den weltweit wenigsten entwickelten Ländern Weltweit.

Die Geburtenrate ist extrem hoch und die Kindersterblichkeit leider ebenso. Aufwachsen ohne Eltern, mit AIDS und Hunger ist hier wohl das größte Problem. Diese Kinder werden verfolgt, rekrutiert und verheiratet. Sie müssen Arbeiten anstatt die Chance auf Bildung zu haben.

Wir können helfen! Flüchtlinge müssen in Entwickelten Ländern aufgenommen werden und weiter betreut werden. Weniger entwickelte Länder benötigen Unterstützung und Aufklärung.

Guckt am 01. Juni nicht weg und zeigt den Kindern wiebesonderes sie sind und dass sie den Rückhalt und  dieSicherheit bei euch und unserer Gesellschaft finden.