Aus der RegionAus Region, Land & Bund

„Stichwahl ist eine Chance, mit einer inhaltlichen Zuspitzung eine Richtungsentscheidung zu treffen“

Die Jusos Ostwestfalen-Lippe begrüßen, dass es in der Stichwahl zum Parteivorsitz eine klare Gegenüberstellung von verschiedenen Ausrichtungen der SPD geben wird. „Wir müssen mehr entscheiden als nur eine Personalfrage. Diese Stichwahl ist eine Chance, mit einer inhaltlichen Zuspitzung eine Richtungsentscheidung zu treffen“, so der Juso-Regionalvorsitzende Micha Heitkamp.

Für die Jusos sei es jetzt wichtig, die Mitglieder in der Partei dafür zu motivieren, an der Stichwahl teilzunehmen. Für viele Mitglieder, für die die breite Auswahl im ersten Wahlgang zu Überforderung geführt hat, könne die klare Zuspitzung im zweiten Wahlgang die Entscheidung erleichtern.

Für die Jusos in OWL ist es wichtig, dass die SPD ein klares Bekenntnis zu einer gerechten Verteilung und zu mehr Investitionen in die Zukunft abgibt. Daher unterstützen sie Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans.