Aus der Region

Generationswechsel bei den JusosOWL

Am zweiten Januar- Wochenende fand in Detmold die Regionalkonferenz der Jusos in der Region OWL statt – Die einen Generationswechsel bei den Jusos in Ostwestfalen- Lippe einleitet hat.

Denn nach 11 Jahren an der Spitze der JusosOWL kandidierte Christoph Dolle, aus Warburg, nicht mehr für den Vorsitz der Regional- Jusos und auch sein bisheriger Stellvertreter Karsten Dogar kandidierte nicht mehr für den Regionalvorstand. Christoph Dolle wird aber als Landesvorsitzender der NRWJusos weiter dem Regionalvorstand beratend angehören.

Christoph Dolle machte in seinen Rechenschaftsbericht deutlich, dass die JusosOWL, trotz der Strukturreformen der SPD in NRW, ein starkes Gewicht innerhalb des Landesverbandes haben und ein verlässlicher Partner für die Jusos und der SPD in NRW sind und dies auch zukünftig sein werden.

Auch in der der Region OWL haben sich die Jusos durch ihre Arbeit in der SPDOWL und deren Gliederungen ein gutes Ansehen erarbeitet. Dies hat auch dazu geführt, dass die Jusos stimmberechtigt im Regionalvorstand vertreten sind und Antragsrecht in der SPDOWL besitzen.

Das Thema „Europapolitik“ ist gerade durch die Jusos in den Fokus der Partei geraten, dazu hat der gemeinsame Arbeitskreis „Europa“ beigetragen. Auch der Europawahlkampf der maßgeblich von den Jusos organisiert wurde, hat dazu beigetragen, dass die Jusos wahrgenommen werden. Über 350 Veranstaltungen konnten organisiert werden.

Auch bei der anstehenden Landtagswahl am 09.05.2010 können die Jusos Aufmerksamkeit erlangen, denn in der Region gibt es mit Dennis Maelzer (Kreis Lippe) und Alexandra Wend (Bielefeld) und einen Kandidaten aus Paderborn drei Landtagskandidaten aus den Reihen der Jusos.

Die Delegierten wählten Nils Brockschnieder aus dem Kreisverband Gütersloh zum neuen Regionalvorsitzenden der JusosOWL. Dem neuen Regionalvorstand gehören Jirka Keltz aus Paderborn, Julia Schubert aus Lübbecke, Christina Kampmann aus Bielefeld, Marcell Franzmann aus Höxter, Ann- Christin Klute aus Bünde und Kai Kottmann aus Detmold als stellv. Regionalvorsitzende an. Jens Vogel aus Bad Oeynhausen wurde von den Delegierten der Regionalkonferenz als Öffentlichkeitsbeauftragter der JusosOWL nominiert.

Wichtigster Diskussionsschwerpunkt war das neue Arbeitsprogramm der JusosOWL, das einen klaren Arbeitsauftrag für den künftigen Regionalvorstand enthält. „Neben der inhaltlichen Arbeit, wollen wir uns in den kommenden Jahren noch intensiver nach außen öffnen und mehr Schüler, Azubis und vor allen Frauen in die Arbeit der Jusos mit einbeziehen. Wir müssen unsere Ideen und Vorstellungen mit denen diskutieren, für die wir etwas bewegen wollen, vor allem mit den Jüngeren unserer Gesellschaft“, so der neue Regionalvorsitzende Nils Brockschnieder.

Inhaltlich werden sich die JusosOWL in den kommenden Wochen und Monaten vor allem mit der anstehenden Landtagswahl am 09.05.2010 beschäftigen. Die JusosOWL wollen zusammen mit den Juso- Unterbezirken und Kreisverbänden eine gemeinsame Kampagne zur Landtagswahl erarbeiten und gemeinsame Aktionen durchführen.

Weiterhin werden sich die Jusos mit der Rechtsradikalismusproblematik in der Region auseinandersetzen, denn das Problem ist in der Region immer noch vorhanden.

Neben der Rechtsradikalismusthematik beschäftigen sich die Jusos in ihren Arbeitskreisen mit Arbeit und Wirtschaft, Bildungschancen, Bürgerrechten und Ökologie/Erneuerbare Energien. Neben den Treffen der Arbeitskreise werden die Jusos zukünftig regelmäßige Projekttage machen, an denen man sich intensiver mit einen der Themengebiete anhand von Workshops auseinandersetzen wird.

„Auch der Öffentliche Personennahverkehr wird weiter im Fokus der Arbeit der JusosOWL sein“, so Nils Brockschnieder und verweist auf die bisherigen Anstrengungen der Jusos aus Gütersloh, Herford und Minden- Lübbecke zur Realisierung eines Nachtzugsystems von Gütersloh nach Minden. „In Minden- Lübbecke wurde auf Anregung der dortigen Jusos ein Nachtbussystem eingerichtet, welches ein Grundlage für ein späteres Nachtzugsystem dienen soll“, so Brockschnieder abschließend.

Bildunterschrift:
vorne von links:
Kai Kottmann, Christoph Dolle, Jirka Keltz, Nils Brockschnieder

hinten von links:
Marcel Franzmann, Christina Kampmann, Julia Schubert